Handyvertrag über unitymedia

Es gibt nur SIM-Kartenverträge und Handy+ SIM-Kartenverträge. Ein Bankkonto ist verpflichtet, jede Art von Vertrag zu unterzeichnen. Wählen Sie den besten Monatsplan und Sie können alle Tarif in deinhandy vergleichen. Die gängigsten Smartphones können auf europäischen Bands ohne Probleme verwendet werden. Möglicherweise müssen Sie eine einmalige Gebühr für den Preis des Routers oder anderer Geräte bezahlen, die zur Verfügung gestellt werden, und eine Gebühr für die “Abwicklung Ihres Vertrags”, um Ihren Vertrag mit einem deutschen Internetanbieter endgültig zu öffnen. Wenn Sie für ein Standard-Telefon +SIM-Karte Plan-Typ-Vertrag gehen. In diesem Fall wird das Telefon Ihnen am Ende des Vertrages sein und Sie haben jedes Recht, es freigeschaltet zu haben. Sie müssen eine lange Reihe von Zahlen und Zeichen eingeben, um sie freizuschalten. Das vorherrschende Mittel zur Netzanbindung in Deutschland ist DSL, das 1999 von der Deutschen Telekom eingeführt wurde. Andere Technologien wie Kabel, FTTH und FTTB (Faser), Satellit, UMTS/HSDPA (mobil) und LTE sind als Alternativen verfügbar. Wer in Deutschland nur für ein paar Wochen oder Monate Internet braucht, sollte beim Blick auf die verschiedenen Angebote nach dem Stichwort “Ohne Mindestlaufzeit” oder “Ohne Mindestlaufzeit” suchen.

Dies bedeutet “keine Mindestdauer”. Das bedeutet, dass Sie sich nicht zu einem Jahresvertrag verpflichten und Ihren Vertrag jederzeit kündigen können. In allen Fällen, in Deutschland, SIM-Karten sind separat vom Telefon verkauft, so achten Sie darauf, Ihr Telefon “entsperrt” haben, bevor Sie hierher kommen. Andernfalls können Sie es nicht mit einem deutschen Handy-Plan verwenden. Pauschalangebote mit kostenloser Hardware und Aktivierung können Ihnen Geld sparen, aber die meisten erfordern einen Mindestvertrag von zwei Jahren und es können gebührenpflichtige Stornogebühren anfallen. Für den Fall, dass Sie das Land nur für ein paar Wochen besuchen, sind Ihre Bedürfnisse wahrscheinlich ein wenig anders, was deutsche Handy-Pläne gehen. Obwohl Sie mit den oben aufgeführten Prepaid-Optionen noch gehen können, können Sie auch Lycamobile in Betracht ziehen, das folgende Vorteile hat: UMTS/HSDPA mit bis zu 42,2 Mbit/s und LTE mit bis zu 375 Mbit/s wird von allen vier Netzbetreibern angeboten: Deutsche Telekom, Vodafone, o2 und E-Plus. Im Jahr 2013 hat Chip die durchschnittlichen nachgeschalteten UMTS/GPRS-Datenraten zwischen 2,4 und 7,9 Mbit/s und die durchschnittlichen nachgeschalteten LTE/UMTS/GPRS-Datenraten zwischen 3,2 und 16,0 Mbit/s gemessen, je nach Anbieter und Standort (land- vs. Stadt). [20] Im gleichen Test wurde die LTE-Abdeckung je nach Anbieter und Standort (ländlich vs. Stadt) mit 15 % bis 80 % gemessen.

[20] Ein typischer 2-Jahres-Vertrag mit 2 GB LTE-Geschwindigkeit, unbegrenzten Minuten und Texten kostet rund 40 € pro Monat. [21] [22] Viele deutsche Telefon- und Internetpläne sind nur mit einem anfänglichen Mindestvertrag von zwei Jahren verfügbar und verlangen auch, dass Sie Monate im Voraus kündigen, um eine automatische Vertragsverlängerung zu vermeiden. Die Vertragsauflösung ist in Deutschland nicht so einfach. Normalerweise beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate, also stellen Sie sicher, dass Sie Ihren deutschen Internetanbieter rechtzeitig wissen lassen. Bei Stornierungen bei heimkehrend aus Deutschland ist es Ihnen gesetzlich gestattet, Ihren Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten zu kündigen, sofern der Anbieter Ihnen nicht weiterhin einen vergleichbaren Service zum gleichen Preis gewähren kann, wenn Sie umziehen. Die Internet-Provider in Deutschland lassen nicht so leicht los. Wenn Sie ein Mobiltelefon mit monatlichen Raten kaufen, müssen Sie eine gute SCHUFA-Bewertung haben, andernfalls lehnt der Betreiber Ihre Anfrage ab. Finden Sie ein günstiges Telefon oder finden Sie ein Angebot mit einer einmaligen Gebühr für das Telefon. Die Deutsche Telekom und Vodafone bieten Festnetz-Internetdienste auf ihren UMTS- und LTE-Netzen an. [18] [19] Ab Dezember 2014 sind keine Flatrates verfügbar. Das enthaltene Datenvolumen ist bei Festnetzdiensten in der Regel höher als für mobile Dienste zum gleichen Preis.